Startseite   

HI-FI BURG AG - 8630 Rüti

Öffnungszeiten Neuigkeiten Produkte Occasionen Links Feedback
Neu bei uns in der HIFI Burg TV jetzt & Zukunft Musik heute & Zukunft Neueröffnung 20 Jahre HI-FI BURG AG

Musik heute und in Zukunft!

Früher gabs es Edisons Musikwalze mit Wachsgrundlage, danach Schellackschallplatten (Schellack ist übrigens ein Produkt, das aus Schildläusen hergestellt wurde) mit Trichtergrammofon, hernach Drahttonbandmaschinen und Elektronenröhren fürs Radio. 1948 erfand Dr. Goldmark die Vinylschallplatte, die wurde aber erst 1954 auf den Markt gebracht, natürlich in Mono, ab 1958 folgte dann die Stereoversion mit schönem Raumklang. Allerdings war das ein teures Vergnügen, eine LP mit klassischer Musik kostete anfangs der 60er-Jahre lockere 22 Fränkli, ein Durchschnittsmonatsgehalt betrug um die 250.-!!!!!!!!!!!!!!!

Dr. Oskar Heil (den ich übrigens um 1978 an der damaligen FERA in Oerlikon persönlich kennen lernen durfte mit seinen neuartigen Heil Lautsprechern, vorgeführt mit obercoolen Mclntosh Verstärkern und blauen Leistungsmetern) war ja in den 50er Jahren nicht unerheblich beteiligt an der Erfindung des Transistors. Dieses Bauteil wurde dann in Mengen zusammengepackt, die ICs waren geboren. Die wurden dann unter anderem in die Apollo Raketen eingebaut zwecks Steuerung und funktionierten damals fehlerbehaftet. Heute heisst sowas Mikrochip und ohne diese Dinger fährt und fliegt heutzutage nichts mehr. Fehlerfrei sind sie aber immer noch nicht.

Dann wurde Anfang der 80er die CD geboren, Laufzeit 74 Minuten, wegen Herbert von Karajans Frau. Sie wollte bestimmte Werke ohne Pause durchhören und Sony/Philips schenkte ihr Gehör. Ende des 20sten Jahrhunderts wurde das Internet populär und die Menschheit begann, Hardwarefehler durch Softwarefehler zu ersetzen. Mit sehr grossem Erfolg.

Für Musik bedeutet dass heutzutage, kaum jemand will noch den Künstler entlöhnen und lädt sich halt kostenlos dessen neues Werk herunter. Der freut sich dann nicht so fest darüber und hat die Ticketpreise für sein Konzert halt ums zehnfache erhöht. Ausserdem ist der Klang per Download meist komprimiert und alles ist gleich laut. Sprich, die Dynamik ist im Eimer. Einst wurde gemeckert, dass eine Vinyl-LP knappe 40 dB hergibt, die CD hatte theoretisch mehr, praktisch weniger und heute sind wir bei schlappen 10-14 dB. Letztendlich klingt es einfach flach. Genauso wie die Lautsprecher von billigen Flatscreen TVs.

Tonträger kaufen wird oft als überflüssig angesehen. Speicherplatz kostet fast nichts mehr. Die Klangqualität wird dadurch nicht besser.

Wie auch immer, wir haben Geräte im Angebot, welche das Beste aus dem machen, was man ihnen gibt.

Im Bereich TV demonstrieren wir Ihnen gerne, was ein smarter Ultra HD TV kann. Beovision Avant von Bang & Olufsen gibt's in drei Grössen, 55", 75" und 85". Ein Zoll sind ca. 2,54mm, man rechne! Beovision Avant beherrscht HD-TV, aber auch 4K UHD mit einer Bildschärfe, die Damaszenerstahl beinahe als stumpf erscheinen lassen. Sein Klang wird mit 8 Lautsprechern und einigen hundert Watt unterstützt, somit hören Sie so klar wie Sie sehen. Darüber hinaus passt er den Sound automatisch dem Programm an. Aussergewöhnlich sein Motorfuss, der Ihnen so gut wie jede Platzierung ermöglicht. Er kann sich um 360 Grad drehen. Er nimmt Sendungen auf, er kann Radio und Internetradio, Internetmusikdienste, auch Youtube oder Fotos ab ihrem PC, NAS und so weiter. Er beherrscht natürlich Apple TV , sprich Musik und Fotos kabellos ab Apple und kann via Smart App bedient werden. Dolby Homecinemaklang hat er ebenso drauf wie kabellose Boxenanschlüsse. Zudem beherrscht er jede Menge STB oder BluRayplayer etc. Und noch was: Beovision Avant sieht fantastisch aus. Dafür hat er einen Preis. Der ist vierstellig! Oder auch etwas mehr. Aber das hängt von Ihnen ab! Die kabellosen Lautsprecher Beolab 17, 18 und 19 sind da sehr zugänglich und bieten prima Klang ohne Verzögerung und Verlusten. In Sachen TV bieten wir Ihnen auch gerne andere Produkte an. Wir sind Electronic-Partner Premium Partner und können Ihnen daher auch andere Produkte mit lizenzierter Unterstützung liefern.

Bang & Olufsen setzt zukünftig auf Lautsprecher ohne Kabelanschluss, moderne Musikanlagen ohne Kabel, dafür einfache Bedienung und wie immer cooles Design. Wir haben alle neuen Produkte vorführbereit.

In der klassischen Hi-Fi Abteilung hat sich auch einiges getan: Unsere Hausmarke PIEGA fertigt immer schönere Lautsprecher mit immer noch besseren Klang.

Die formschönen Alugehäuse paaren sich hervorragend mit den patentierten Bändchenhochtönern und deren Coaxial-Hightechderivaten. Weshalb wir ab Januar ein PIEGA Headshop sein werden mit beinahe Vollsortiment. Auch die neue Classiclinie wird vertreten sein.

Vincent Verstärker brillieren mit Elektronenröhrenklang, warm und voll. Leistung nach Bedarf. USB gibt's natürlich auch daran. Genauso wie beim neuen CD-Player von Vincent. Na schön, sie werden in China hergestellt, aber der deutsche Ingenieur Dr. Blöhbaum versteht es, seinen elektronischen Schaltungen musikalisches Leben einzuhauchen. Echt gut im Sound, zuverlässig und elegant.

Der englische Hersteller REGA baut für uns (und andere) seit über 25 Jahren Schallplattenspieler. Die wollen einfach nicht kaputt gehen. Dafür klingen sie himmlisch zum irdischen Preis. Seit Februar gibt es bei uns auch wieder Rega CD-Player inkl. USB Eingang und Verstärker mit räumlichen Klang und Dynamik, die seinesgleichen suchen. Zudem sind sie äusserst kompakt.

Internetradio etc. ist die Domäne von Sonos. Auch guter Sound ab Flat lV wird mit dem Sonosbar angeboten. Multiraum Anwendung, Streaming und vieles mehr. Wir möchten nicht von High End Klang referieren, aber guten Sound zum erschwinglichen Preis und einfacher Bedienung mit enorm vielen Möglichkeiten. Elegant und klein.

Für höchstwertige Wiedergabe haben wir uns mit Lyngdorf Audio aus Dänemark geeinigt. Meistens steht dem guten Klang die Wohnraumakustik im Weg oder dem Gestaltungssinn der Dame des Hauses. Lyngdorf hat deshalb eine Software entwickelt, die solche Dinge im Verstärker drin automatisch bestmöglich kompensiert. Ein Mikrofon analysiert den Raum etc, die Software biegts hin und voila, der Sound ist stilecht. Zudem ist Lyngdorf so gemacht, dass technisch desinteressierte Menschen Musik in Reinkultur geniessen können. Das Design? Also, zwei Knöpfe hat es schon und schwarz passt gut

Schallplattenwiedergabe gewinnt wieder an Popularität, bei uns wars nie im Hintergrund. So dürfen wir Ihnen gestehen, dass wir seit zwei Wochen der offizielle Schweizer Importeur von ZYX Tonabnehmern sind. Nakatsuka San fertigt präzise PickUps mit minimalen Toleranzen und maximaler Musikalität zu akzeptablen Preisen, aber auch richtig teure Spielzeuge. Die unterscheiden sich nicht nur im Klang, sondern es gibt mechanisch passende für jede mögliche Plattendrehermaschine.

Unser Schweizer Lieferant Blue Audio fertigt Tonabnehmer ohne Kompromisse. Das Beste vom Besten. Für jede Anwendung das Passende. Close to the Mastertape. Gnadenlos! Ich betreibe selber so ein Ding mit über 3'500 Laufstunden und der Diamant zeigt keine Ermüdungserscheinungen. In pekuniärer Hinsicht selbstverständlich in der Diamantklasse, verglichen mit einem Hochzeitsbrillianten aber geradezu mehr als nur preiswert.

Wir haben übrigens immer wieder mal Vintage-Plattenspieler von Lenco, Dual und Thorens im Angebot. Fragen Sie einfach nach.

Wir betreiben nach wie vor unsere Werkstatt und reparieren, was möglich ist. Wir haben über 300 Ersatznadeln an Lager, andere besorgen wir gerne wenn lieferbar.